Sitzen ist das neue Rauchen?

Langes Sitzen und bewegungsarmes Verhalten erhöhen das Risiko für zahlreiche Erkrankungen erhöhen – unabhängig davon, ob jemand ausreichend Sport treibt.

Dick und krank durch Plastikflasche und Kassenbon?

US-amerikanische Forscher fanden in einer großangelegten Studie** heraus, dass Dauersitzen die Sterblichkeit erhöht – unabhängig von der Menge an gesamter körperlicher Aktivität. Darüber hinaus steigt das Risiko für eine ganze Reihe von Erkrankungen, wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Krebs.

Diese ungünstigen Auswirkungen können auch nicht durch ausreichende sportliche Aktivität ausgeglichen werden.

Strategien, die darauf abzielten, die Zeit des Sitzens zu verringern, waren effektiver als solche, die eine vermehrte körperliche Aktivität anstrebten. Also: Immer mal wieder zwischendurch Aufstehen bei einem langen Schreibtischtag!

**Quelle: “Leisure time spent sitting in relation to total mortality in a prospective cohort of US adults.” Patel AV1, Bernstein L, Deka A, Feigelson HS, Campbell PT, Gapstur SM, Colditz GA, Thun MJ. Am J Epidemiol. 2010 Aug 15;172(4):419-29. doi: 10.1093/aje/kwq155. Epub 2010 Jul 22.